Diät & Essen

Konditor verkauft Schoko-Weihnachtsmann mit Maske – und spaltet die Gemüter

Die Konditorei Heintz aus dem unterfränkischen Bad Königshofen hat sich für Weihnachten in der Corona-Zeit etwas Besonderes ausgedacht: Sie bietet nun neben herkömmlichen Schokoladen-Weihnachtsmännern auch Exemplare mit Mund-Nasen-Schutz an. Das gefällt allerdings nicht jedem.

Wenn derzeit jeder einen Mund-Nasen-Schutz tragen sollte, warum dann nicht auch der Weihnachtsmann? Das dachte sich wahrscheinlich der Inhaber der Konditorei Heintz, Herbert Häcker, und verpasste seinen Schokoladen-Versionen kurzerhand einen roten Mundschutz aus Ruby-Schokolade. Gegenüber „Tag24“ erklärte Häcker, dass die Aktion „einfach nur als Gag gedacht“ gewesen sei.

„Das geht gar nicht, es ist einfach krank“

Er habe damit niemandem auf die Füße treten wollen, so der Konditorei-Chef weiter, aber einige fanden die Weihnachtsmänner mit Maske vollkommen daneben und lösten auf der Facebook-Seite der Konditorei einen regelrechten Shitstorm aus. Unter anderem hieß es: „Das geht gar nicht. Es ist einfach krank. Tut mir leid“ oder auch „Den Weihnachtsmann mit Mundschutz könnt ihr selber essen, braucht kein Mensch.“

Lesen Sie auch: News zur Pandemie – Coronavirus Deutschland:Trendumkehr bleibt aus! RKI meldet neuen Rekordwert

Doch mittlerweile überwiegen die positiven Kommentare und viele ermutigen die Mitarbeiter der Konditorei Heintz sich nicht von dem negativen Feedback einschüchtern zu lassen. Eine Userin schreibt beispielsweise, dass sie die Aktion als ein „humorvolles Augenzwinkern“ empfinde.  „Wieso sollte der Weihnachtsmann ohne Maske unterwegs sein, wenn wir alle eine tragen? Er ist verantwortungsbewusst und denkt an seine Mitmenschen, so wie man ihn kennt. Danke für den Schmunzler!“, sagt sie weiter.

Masken-Weihnachtsmann bleibt weiter im Sortiment

Herbert Häcker selber zeigt sich ebenfalls nicht sonderlich beeindruckt von der negativen Kritik und behält die Mundschutz-Weihnachtsmänner weiter in seinem Sortiment. Eine Facebook-Userin hat sogar schon eine nächste Geschäftsidee für die Konditorei: „Ich finde, einfach um fair zu bleiben, sollte es noch einen Schokomann mit Aluhut geben.“

Risiko Familienfeier und Gottesdienst: Medizinerin wünscht einen Monat Lockdown

FOCUS Online/Wochit Risiko Familienfeier und Gottesdienst: Medizinerin wünscht einen Monat Lockdown  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen